PRANAVEREIN Österreich
Wir freuen uns auch sehr über einmalige Spenden
Jetzt einfach, schnell und sicher online bezahlen – mit PayPal.


Login:
Email
Passwd

>
Home
Petitionen
Positives
Mitmachen
Erdbeben Nepal 2015
Wie werde ich Mitglied
Spenden/Möglichkeit
Karitative Aktivitäten
Veranstaltungen
1. Österreichische Pranastudie
EnergetikerInnen
Geschichten
Fernsehen
H u m o r ;)
Energiephänomene
Geschichte der Menschheit
Direkthilfe Goa - Kinderheime
Direkthilfe Nepal-- NL
Impf-oramtion
Kritisches
Prana Behandlungen
PranaVita Seminare
Sound of Soul
WERBUNG Produkte
WERBUNG Seminare
Agni Hotra
Links
Mehrner Heilwasser
Sponsoren
Impressum

Karitative Aktivitäten des Prana-Vereins

Wir freuen uns sehr, dass Sie sich für die Möglichkeiten zu spenden interessieren.
Bankverbindung der Prana-Vereines bei der Salzburger Sparkasse
BIC/Swift: SBGSAT2SXXX; IBAN AT69 2040 4005 0025 4490

Bitte vermerken sie auf Ihrer Überweisung immer "NEPAL" oder "GOA"
Hier die Aufstellung unserer jährlichen Spenden.
Ein DANKE aus ganzem Herzen!
Wir freuen uns auch über kleine Spenden über PayPal ...


Herzlichen Dank für Deine Unterstützung!
Der größte Teil der Mitgliedsbeiträge und Spenden wird für unsere Projekte in Nepal und Indien verwendet, ebenso werden aber verschiedene andere karitative Einrichtunge in Österreich und Deutschland unterstützt.
Danke, dass DU Mitglied unseres Prana-Vereins bist !



1. Spenden 2017^

• € 200,-- als Sponsering der "Radel Rallye Pfadfinder" an die Pfadfindergruppe Edelweißhorst Oberndorf in
Haggenstraße 3, A-5110 Oberndorf

• An die Kinder der Volksschule Mellach, südlich von Graz, wurden 65 Stück unserer "Emoto-Kinderbucher" gesponsert -
(im Wert von € 650,--). Wir haben unser Emoto-Kinderbuch mit dem berühmten "Reis-Experiment" ergänzt, dieser schön
ausdrucken und binden lassen.

• Auch die Kinder der Hüggellandschule in 8076 Vasoldsberg, Steiermark haben wir mit 60 Stück (€ 600,--) unseres
EMOTO-Kinderbuches gesponsert und freuen uns, das die LehrerInnen dieser Schulen mit ihren Kids das wichtige Thema "Wasser"
besprechen werden.

An Schwester Valentina und ihr Kinderheim "Valentinas little Heaven" in Süd-Goa/Indien gingen € 4.000,--

www.rollschnecken.at - dem "Verein zur Förderung der Sonderschule für körperbehinderte Kinder in Salzburg" wurde ein Rampe gekauft im
Wert von € 600,-- für Kinder im Rollstuhl.





2. Spenden 2016^

Waisen-Kinder in Griechenland - € 500,-- gespendet
Seit Beginn der Krise in Griechenland hat sich die Situation sehr verschärft. Es fehlt den Waisen an Schuhen, Schulsachen, sowie Lebensmitteln aller Art. Auch sind immer wieder dringend Reparatur- und Sanierungsarbeiten in den Häusern erforderlich.
Der Transport ist sehr teuer, weshalb um Geldspenden angesucht und vor Ort das Nötige gekauft wird.
Christine Malin geht auf eigene Kosten nach Griechenland und kauft das Nötige ein. Das Geld kommt garantiert zur Gänze und ohne Abzüge an.

€ 4.000,-- auch 2016 wieder für Schwester Valentina und ihr Kinderheim "Valentinas little Heaven" in Süd-Goa/Indien.

Karitatives Bergbauern-Projekt in den Bergen Nepals - € 5.000,--
In Saping, Distrikt Kavre: Gärten für Gemüse und Kräuteranbau, Obstbäume am ganzen Berg; Fassen von Trinkwasserquellen,
Wasserleitungen zu den einzelnen Dörfern ....
Wir sponsern für die Arbeit vor Ort 3 Arbeiter und deren Familien.

Körperbehinderte Menschen in Deutschland: € 250,-- in Form unserer Medaillons an Dunja.
Dunja wurde schon im Jahre 2014 gesponsert, sie ist seit jungen Jahren an den Rollstuhl gefesselt und überaus aktiv, was die Unterstützung anderer behinderter Menschen betrifft. Danke Dunja



3. Spenden 2015^

Erdbebenhilfe Nepal: € 52.731,46,--- Dank eurer großzügigen Hilfe konnten wir 2015 diesen großen Betrag nach Nepal überweisen und damit in 7 Dörfern Hilfe nach dem Erdbeben leisten. DANKE EUCH!
Hilfe für Erdbebenopfer: Essen, vor allem Reis, Wellblech für Notunterkünfte, Zelte, Decken, Handtücher, Schulsachen für Kinder, ärztliche Versorgung.
Unsere Hilfe geht weiter - wir halten euch gerne auf dem Laufenden.

Die genauer Dokumentation über die geleistete Hilfe findet ihr unter "Direkthilfe Nepal" - wo die regelmäßig erschienenen Newsletter aufgeladen sind.

Nepal-Projekt: Organischer Ackerbau, 3 Angestellte und ihre Familien, Miete Bauernhaus, Felder und alle Nebenkosten: € 6.000,--

€ 4.000,-- für Schwester Valentina und ihr Kinderheim "Valentinas little Heaven" in Goa/Indien.

€ 240,-- "Hilfe für Schulen In Eritrea" - dafür ist der körperbehinderte Martin 6 Runden mit seinem Rollstuhl gelaufen - als Spende unseres Prana-Vereins für das Projekt seiner Schule.



Zwei alte Damen in Tirol wurden mit insgesamt € € 800,-- unterstützt.
Sie sind beide 80 Jahre alt und können sich von ihrer kleinen Pension – nach einem arbeitsreichen Leben – nicht einmal mehr die Miete ihrer kleinen Wohnung bezahlen.



4. Spenden 2014^

Nepal-Projekt: Organischer Ackerbau, verschiedene Angestellte, Miete Bauernhaus, Felder und alle Nebenkosten: € 5,189,--

• Schwester Valentina und ihr Kinderheim „Valentinas little Heaven“ wurde im Jahre 2014 unterstützt
mit € 3.000,--

An folgende Organisation wurde 2014 gespendet:

Kinderkreis: € 800,--
Der Kinderkreis wurde im Jahre 2000 als gemeinnütziger Verein gegründet und beschäftigt derzeit 12 Personen. Finanziert wurde das Projekt aus privaten Mitteln. Der Kinderkreis umfasst derzeit 5 Standorte mit unterschiedlichen Arbeitsbereichen und bietet Dienstleistungen für die Jugendwohlfahrt an. Die Betreuungen erfolgen in den Bereichen stationär, teilstationär und mobile. http://www.kinderkreis.or.at/

€ 750,-- in Form unserer Medaillons für körperlich behinderte Menschen in Deutschland.
Dunja F. ist seit jungen Jahren an den Rollstuhl gefesselt und überaus aktiv, was die Unterstützung anderer behinderter Menschen betrifft. Beispielslos meistert sie ihr Leben – bitte schaut euch doch dieses Video von ihr an:
Dunja klettert: www.youtube.com/watch?v=vv7JswRoWlM



5. Spenden 2013^

Nepal-Projekt: Organischer Ackerbau, verschiedene Angestellte, Miete Bauernhaus, Felder und alle Nebenkosten: € 7.800,--

• Im Feber 2014 haben wir wieder das Kinderheim von Sr. Valentina in Südgoa/Indien mit einer Gruppe besuchen:
Spenden für Schwester Valentina für 2013 vom Prana-Verein: € 4.000,--

• Spenden von Privatpersonen aus Österreich an Sr. Valentina: € 600,--

An folgende Organisation wurde noch gespendet: Sternthalerhof : € 800,--



6. Spenden 2012^

Nepal-Projekt: Organischer Ackerbau, verschiedene Angestellte, Miete Bauernhaus, Felder und alle Nebenkosten: € 16.055,--


• Wie in jedem Jahr, besuchte wieder eine kleine österreichische Gruppe im Februar 2013 das Kinderheim von Schwester Valentina in Goa/Indien.

• 2012 wurden Schwester Valentina vom Prana-Verein wieder € 3.000,-- gegeben und von persönlichen Spenden der Besucher und Spendern aus Österreich weitere € 500,--, also insgesamt € 3.500,--.

• Kinder aus den unteren Kasten in den Bergen Nepals haben warme Bekleidung und Hauben erhalten: € 1.900,--



7. Spenden 2011^

Nepal-Projekt: Organischer Ackerbau, verschiedene Angestellte, Miete Bauernhaus, Felder und alle Nebenkosten: € 14.000,--

• Im Februar 2012 war wieder einer österr. Gruppe in Goa und hat „Valentina’s little Heaven“ besucht.

Heuer haben wir Schwester Valentina mit 83 Kindern vorgefunden. Sie hat unsere Gruppe liebevoll aufgenommen und eine Führung durchs Heim gemacht. Inzwischen arbeiten 2 Ordensschwestern im Kinderheim mit, die Sr. Valentina entlasten, so gut es geht. Leider haben sie aber nicht die Fähigkeit, die wirtschaftlichen Belange zu übernehmen oder Geld fürs Heim aufzutreiben.

Schwester Valentina ist also auf der Suche nach einer Mitarbeiterin im Kinderheim, die sie nach und nach mit der Führung des Heimes vertraut machen kann. Sie denkt natürlich viel darüber nach, wie es wohl mit dem Kinderheim weitergeht, wenn sie mal nicht mehr ist.

Und es ist deshalb so schwer, weil man ihre Tätigkeit nicht als „Arbeit“ sehen kann, sondern aus als „Bestimmung“ – die auch nachts nicht aufhört.
Ihre derzeitigen Mitarbeiterinnen, die sie bezahlen muss, gehen abends heim – und nachts ist sie dann mit den Kindern alleine – und so eigentlich „immer im Dienst“. Was für sie – aus der großen Liebe zu ‚ihren Kindern‘ - überhaupt kein Problem ist. Aber so jemanden zu finden, der mit der gleichen Herzensgüte in Zukunft ihr Amt übernehmen wir, ist sicherlich nicht so einfach.

In diesem Jahr muss sie das Dach des Heimes neu decken lassen – und dank der Spenden unserer Vereinsmitglieder und anderer liebevoller Helfer können wir sie bei diesem großen Projekt etwas unterstützen.

• 2011 wurden Schwester Valentina vom Prana-Verein wieder € 4.000,-- gegeben und von persönlichen Spenden der Besucher und Spendern aus Österreich weitere € 700,--, also insgesamt € 4.700,--.

An folgende Organisationen wurde noch gespendet:
Für die Opfer der Katastrophe in Fukushima € 700,--
Kinderfreunde Salzburg € 200,--



8. Spenden 2010^

Nepal-Projekt: Organischer Ackerbau, verschiedene Angestellte, Miete Bauernhaus, Felder und alle Nebenkosten: € 12.000,--

Auch im Febraur 2011 hat eine kleine Gruppe von österreichischen Gästen und Vereins-Mitglieder das Kinderheim von Schwester Valentina in Goa/Indien besucht:

Schwester Valentina betreut wieder über 80 Kinder, das jüngste davon war ein Monat alt, als wir sie besuchten. In diesem Jahr sah sie sehr müde und erschöpft aus. Sie ist inzwischen 72 Jahre alt. Ihre langjährige Mitarbeiterin hat sie im Herbst 2010 verlassen, die wollte nicht mehr rund um die Uhr eingespannt sein.
Nun hat Sr. Valentina 3 Mitarbeiterinnen, die sie selbstverständlich zu bezahlen hat und ein junges Mädchen, eines „ihrer“ Kinder, das im Heim aufgewachsen ist und nun nach dem Schulabschluss bei ihr arbeitet und hilft.

Das Kinderheim war – wie immer tip top beisammen. Das ganze Haus war neu gestrichen, neue Zäune waren da. Sr. Valentina hat zwei neue Kühe gekauft, damit immer genügend Milch für die Kinder da ist.

Sie hat inzwischen eine Solar-Anlage für heißes Wasser installieren lassen.
Bisher wurde das Wasser immer gekocht – nachdem sich ein Kind unglücklicherweise verbrühte, wurde die Kochstelle geschlossen und Solarkocher gekauft. Die indische Regierung hatte sie noch dazu beschuldigt, ihre Kinder absichtlich zu verbrühen. Dies hat Sr. Valentina tief betroffen gemacht.
Ihr persönlicher Einsatz an den Kindern und Jugendlichen ist beispiellos und unermüdlich – so etwas trifft dann ….

Für 2010 wurden Schwester Valentina vom Prana-Verein € 3.000,-- übergeben, und an persönlichen Gaben und Bargeld weitere € 600,--, also insgesamt € 3.600,--.

An folgende Organisationen wurde gespendet:
Kinderfreunde Salzburg € 200,--
Für sozial-schwache Kinder einer Hauptschule für:
Thema: Klassenexperiment: "3 Tage ohne Handy,Bits & Bites" € 150,--
Sterntalerhof: € 500,--



9. Spenden 2009^

Nepal-Projekt: Organischer Ackerbau, verschiedene Angestellte, Miete Bauernhaus, Felder und alle Nebenkosten: € 10.000,--

Im Februar 2010 haben wir wieder mit einer österreichischen Gruppe Geld nach Goa/Indien mitgenommen.

• Schwester Valentina betreut inzwischen an die 80 Kinder – trotz ihres Alters von über70 Jahren. Sie hat eine neue Küche gebaut und als wir Sie im Kinderheim besuchten, wurde gerade an neuen Zisternen für die Wasserversorgung gebaut.

Den Kindern geht es gut und Schwester Valentina erzählt unserer Gruppe über ihr Leben und Ihren Lebensweg. Sie bedankt sich ausdrücklich bei den österreichischen Gästen für die stetigen Spenden, die es ihr ermöglichen, laufende Kosten mit dem Geld abzudecken und immer wieder Gebäude und Schlafsäle aus- bzw. umzubauen und andere Anschaffungen für das Kinderheim zu machen.

Es wurden wieder € 4.000,-- nach Goa mitgenommen, die österreichischen Besucher haben dann noch extra gesammelt und Schwester Valentina ein Kuvert übergeben.

An folgende österreichische Organisationen wurde gespendet:
Sterntalerhof € 500,--
Rettet das Kind € 500,--
Buddys € 500,--

Vater Valmiki hat inzwischen einige kräftige private Sponsoren. Daher wurde unser Beitrag für ihn zum sehr umfangreichen Nepal-Projekt gegeben.



10. Spenden 2008^

Nepal-Projekt: Organischer Ackerbau, verschiedene Angestellte, Miete Bauernhaus, Felder und alles, was dazugehört: € 5.763,--

Im Februar 2009 wurden wiederum Spenden nach Indien mitgenommen.

Nachdem wir im September 2008 mit einem sehr großen sozialen Projekt in den Bergen Nepals begonnen habe, wird das Geld für die karitativen Aktivitäten etwas aufgeteilt.

• Wir haben Schwester Valentina wieder mit einer österreichischen Gruppe besucht, sie hatte im vergangenen Jahr wieder viele Kinder zu betreuen. Für 2008 wurden ihr von uns € 3.500,-- als Unterstützung zur Verfügung gestellt.

• Vater Valmiki hat für sein „Daddy’s Home“ € 2.000,-- erhalten. Er tut sich etwas leichter, Spende aufzutreiben als Schwester Valentina.

An die österreichische Gesellschaft „Rettet das Kind“ wurden € 1.000,-- überwiesen.



11. Spenden 2007^

Nepal-Projekt: Organischer Ackerbau, verschiedene Angestellte, Miete Bauernhaus, Felder und alles, was dazugehört: € 5.800,--

• Im Februar 2008 wurden € 7.000,-- für die Kinder nach Goa mitgenommen - Schwester Valentina, die „Valentina’s little Heaven“ leitet, wurden € 4.000,-- übergeben.

Dieser Betrag hilft, einen überdachten Aufenthaltsraum auf dem Gelände des Kinderheimes zu bauen – so haben die Kinder auch in der Monsunzeit einen Platz, wo sie spielen und sich ausdehnen können. Ein Teil des Betrages wird wiederum dazu verwendet, das Schulgeld für die Kinder sicherzustellen. Und, nachdem Schwester Valentina weder vom Staat, noch von der Kirche oder einer anderen öffentlichen Institution unterstützt wird, sind unsere Beiträge so wichtig für sie, um einfach auch nur das „Tägliche“ für die Kinder bereitzu-stellen.

Schwester Valentina und eine Helferin betreuen inzwischen über 60 Kinder; sie hat 10 Teilzeit-Helfer in Kinderheim, die sie bezahlen muss – und oft nicht bezahlen kann.

• Auch an Vater Valmiki, dem katholischen Priester, der „Daddy’s Home“, eine Schule für geistig behinderte Kinder leitet, wurden € 3.000,-- übergeben. Die Kinder in Vater Valmikis Schule werden immer mehr. Es ist dies die einzige Schule für geistig Behinderte in ganz West-Indien. Inzwischen besuchen schon behinderte Kinder aus Bombay die Schule in Goa und müssen hier natürlich auch wohnen und verpflegt werden; Vater Valmiki befindet sich in einer Situation, wo er meistens nicht mehr weiß, wie es finanziell weitergeht.....

In Indien wurden bis vor kurzem die geistig behinderten Kinder von den Familien „versteckt“, oft nicht aus dem Haus gelassen, weil es sonst für die Töchter der Familie fast unmöglich war, einen Ehemann zu finden. Vater Valmiki macht hier ganz ganz viel Bewusstseinsarbeit – mit Eltern und Erwachsenen, damit sich dieses Denken ändern kann.

Momentan baut er in seiner Schule eine kleine Bäckerei, damit „seine Kinder“ backen lernen und dann das umliegende Gebiet mit Brötchen und Backwaren beliefert werden kann. Ein Konzept, wie bei uns in Westen die „Geschützten Werkstätten“ arbeiten.

€ 1.000,-- wurden der österreichischen Organisation „Rettet das Kind“ überwiesen.

• Mitfinanzierung eines Partnerhundes für die körperbehinderte kleine Susanne: € 5.000,--



12. Spenden 2006^

Im Februar 2007 wurden € 3.000,-- für die Kinder nach Goa mitgenommen
• Schwester Valentina wurden € 2.000,-- übergeben, um einen weiteren Aufbau ihrer Dormitories zu finanzieren, und um das Nötigste für Ihre Kinder bereitzustellen. Ein Teil des Geldes wird IMMER dazu verwendet, das Schulgeld für die Kinder bezahlen zu können.

• Für Vater Valmiki von „Daddy’s Home“ wurden € 1.000,-- bereitgestellt, für Anschaffungen in seiner
Schule für geistig behinderte Kinder.

€ 1.000,-- wurden der österreichischen Organisation „Rettet das Kind“ überwiesen.



13. Spenden 2004/2005^

Im Februar 2006 wurden € 9.000,-- für die Kinder nach Goa mitgenommen.

• Im Kinderheim „Valentinas Little Heaven“ wurde damit der Bau von neuen
Schlafsälen für die Kinder finanziert und ein Kleinbus, der für die kleinen Schulbesucher in der Monsunzeit dringend benötigt wurde, konnte bezahlt werden. Außerdem wurde für einige Kinder das Schulgeld für ein Jahr bezahlt.

• Vater Valmiki „Daddy’s Home“ hat mit der Hilfe aus Österreich ebenfalls Schlafsäle in seiner Schule ausbauen können, damit die Kinder, die weit weg von der Schule wohnen, nicht täglich transportiert werden müssen, sondern unter der Woche auch in der Schule schlafen können. Daddy’s Home ist die einzige Schule für Behinderte im ganzen Staat Goa . So kann nun weiter entfernt wohnenden Kindern ebenfalls der Schulbesuch gesichert werden.

• Dann wurde noch eine Spende an das Kinderheim in Margao, die „Orphanage“ gegeben, um die 50 Mädchen, die dort betreut werden, zu unterstützen.


Bitte unterstütze weiter unsere Projekte durch Deine großzügige Spende auf das Konto des Prana-Vereins:
Unsere Kontonummer: Bankverbindung der PranaVereines
Kto. 00500254490, IBAN AT69 2040 4005 0025 4490

DANKE