PRANAVEREIN Österreich
Wir freuen uns auch sehr über einmalige Spenden
Jetzt einfach, schnell und sicher online bezahlen – mit PayPal.


Login:
Email
Passwd

>
Home
Petitionen
Positives
Mitmachen
Erdbeben Nepal 2015
Wie werde ich Mitglied
Spenden/Möglichkeit
Karitative Aktivitäten
Veranstaltungen
1. Österreichische Pranastudie
EnergetikerInnen
Geschichten
Fernsehen
H u m o r ;)
Energiephänomene
Geschichte der Menschheit
Direkthilfe Goa - Kinderheime
Direkthilfe Nepal-- NL
Impf-oramtion
Kritisches
Prana Behandlungen
PranaVita Seminare
Sound of Soul
WERBUNG Produkte
WERBUNG Seminare
Agni Hotra
Links
Mehrner Heilwasser
Sponsoren
Impressum

Erdbeben Nepal 2015
Informationen zur Situation nach dem 2015 Erdbeben

Bitte unterstützen Sie unsere Hilfe für Nepal.


Jetzt einfach, schnell und sicher online bezahlen – mit PayPal.

IBAN AT69 2040 4005 0025 4490 BIC: SBGSAT2SXXX (Prana-Verein) Danke!


Die Daten des Bebens: hier Nep. Zeitungen: Himalyan_Times Ekantipur

Hier die Daten der Erdbeben in Nepal ab dem 1.1.2015
Frage: Warum sind bis 8.8.2016 400 der 458 Beben auf 10KM Tiefe?
www.emsc-csem.org/Earthquake/?filter=yes&start_date=2015-01-01&end_date=2016-08-08®ion=NEPAL|NEPAL-INDIA+BORDER+REGION|XIZANG-NEPAL+BORDER+REGION&min_intens=0&max_intens=8&view=10
Erdbeben 2015 NEPAL
DANKE für jede Unterstützung und Hilfe unter "Hilfe für Nepal"


  • 27. Nov. 16 - Erdbeben erschüttert Nepal
  • Nepal ist heute Früh von einem Erdbeben der Stärke 5,6 erschüttert worden. Das Zentrum lag in der Nähe des Mount Everest rund 150 Kilometer nordöstlich von Kathmandu, wie das Erdbebenzentrum des Landes mitteilte.

    Es habe sich um ein Nachbeben des verheerenden Bebens vom April vergangenen Jahres gehandelt, bei dem rund 9.000 Menschen ums Leben gekommen und 22.000 verletzt worden waren. Berichte über Schäden oder Opfer gab es zunächst nicht. In Regionen nahe dem Epizentrum flohen die Menschen aus ihren Häusern. Das Beben war auch in Kathmandu zu spüren.

  • Sep. 2016 - erneutes Erdbeben in Nepal - Nähe Kathmandu
  • www.emsc-csem.org/Earthquake/earthquake.php?id=531704

  • August 2016 - Restaurierung vor und nach dem Erdbeben
  • derstandard.at/2000043078731/Die-Angewandte-in-Nepal-Restaurierung-vor-und-nach-dem-Erdbeben

  • August 2016 - Bus in Nepal in Schlucht gestürzt: Mindestens 30 Tote
  • www.orf.at/#/stories/2353966/

  • Juli 2016 - 80 Tote nach Monsununwettern in Nepal
  • www.orf.at//stories/2351924/

  • Juli 2016 - Misstrauensantrag: Nepals Premier tritt zurück
  • www.orf.at/#/stories/2350994/

  • Juli 2016 - Tote bei Hochwasser und Erdrutschen in China, Indien, Nepal
  • In der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu verursachten heftige Monsunregen den Teileinsturz einer Schule, zwei Kinder im Alter von neun und zehn Jahren starben. Die Schüler hätten sich gerade zum Unterricht hingesetzt, als eine der Schulmauern in das Klassenzimmer stürzte, sagte der örtliche Polizeichef Pitambar Adhikari. 24 weitere Schüler seien bei dem Vorfall verletzt worden, sie würden im Krankenhaus behandelt.
    www.orf.at//stories/2347687/

  • Juni 2016 - Spannung im Untergrund des Himalayas steigt: Nächstes Beben kann Kettenreaktion auslösen
  • www.pravda-tv.com/2016/06/spannung-im-untergrund-des-himalayas-steigt-naechstes-beben-kann-kettenreaktion-ausloesen/

  • 10.5.2106 - NEPAL: Frauen nehmen den Kampf auf - Knechtschaft und Zwangsheirat
  • orf.at/stories/2337719/2337720/

  • 4.4.2016 - Briten kaufen sich Sklavenkinder aus Asien
  • de.sputniknews.com/panorama/20160404/308932298/sklaverei-in-grossbritannien.html
    Es geraten vor allem Kinder ins Visier der Sklavenhändler, die beim verheerenden Erdbeben im April vergangenen Jahres ihre Eltern verloren hatten. Die Bebenkatastrophe hatte in Nepal, Indien, China und Bangladesch mehr als 8700 Todesopfer gefordert.

  • 1.3.2016 - Erneuten Erdbeben in Nepal
  • 27 km NE von Banepa - wiederum dort, wo wir unser soziales Projekt haben. 10 km Tiefe - ein Hinweis auf H.A.A.R.P.

  • 16.1.2016 - Wiederaufbau nach Erdbeben in NEPAL hat begonnen
  • www.orf.at/#/stories/2319211/

  • 24.12.2015 - Dramatische Lage nach Beben im April
  • orf.at/stories/2316253/2316254/

  • 19. 12. 2015 - Erneutes Erdbeben in Nepal (Stärke 5,5)
  • www.kleinezeitung.at/s/chronik/international/4890964/Staerke-55_Erneutes-Erdbeben-in-Nepal-

  • 2. 11. 2015 - Nepal Newsletter

  • 13.10.15 Blutegel in Nepals Nebel
  • derstandard.at/2000023303332/Blutegel-in-Nepals-Nebel

  • 7. 10. 2015 - Nepal-Newsletter

  • 26.9.2015 Benchen Monastry - Kathmandu
  • Die Meditationshallen müssen abgerissen werden, die Schäden durch die Beben waren nicht mehr reparierbar.


  • 24.9.2015 Wie unsere Wellblech-Spenden in Saping zur Notunterkunft beitrugen.



  • 15. 9. 2015 - Nepal: Das Leben mit dem Beben
  • derstandard.at/2000021518650/Nepal-Das-Leben-mit-dem-Beben

  • 20.8.2015 - Nepal-Newsletter

  • Erdbeben in Nepal schon Vergangenheit – was ist nun?
    netzfrauen.org/2015/08/20/erdbeben-in-nepal-schon-vergangenheit-was-ist-nun/

  • 19.8.2015 - Das passiert gerade in Nepal:
  • Nepalesische Polizei nahm dutzende Demonstranten fest
    www.vol.at/nepalesische-polizei-nahm-dutzende-demonstranten-fest/apa-1424853122

  • 30.7.2015 - Der Monsoon bringt riesige Erdrutsche, die ganze Dörfer zerstören

  • www.aa.com.tr/en/world/564931--nepal-monsoon-rains-trigger-landslides-killing-17

  • 22. 7. 2015 - schon wieder ein heftiges Erdbeben in Nepal - die Situation beruhigt sich nicht .....

  • 21.7.2015 - Telefonat mit Deepak

  • Das Projekt Wellblech für die ärmste Kaste, welche von der Regierung nicht vorsorgt wurde, ist abgewickelt. Die Bilder kommen in 2 Wochen. Es hat der starke Monsun eingesetzt, die Dörfer sind wie üblich zum Teil von der Umwelt abgeschnitten und es werden nur diei notwendigsten Tätigkeiten aufrechterhalten.

    Für das Schulprojekt (Schultaschen und Kleidung) laufen die Vorbereitungen nach Plan, die Waren werden in Nepal erzeugt und nicht in China gekauft. Die Taschen sind fertig. Die Lieferung wird in ca zwei Wochen erfolgen.

    Ein ganz großes DANKE aus Nepal an all die Spender !


  • 7.7.15 - die 10Km Erdbeben gehen leider weiter.
  • Bisher waren es 321 Beben, 276 davon in 10KM Teife.


  • 1.7.15 - Die UNO droht, die Reislieferungen nach Nepal einzustellen.
  • John Ging von der UNO bezeichnete die vielen Berichte in Nepals Zeitungen als "Unsinn". Darin wurde berichtet, dass der Reis von der UN nicht essbar sei. Auch über ungeniessbares Speiseöl gibt es Berichte. Nun erklärt John Ging, wenn diese "Verschwörung zur Imagebeschädigung der UNO vor dem Nepalischen Volk" " nicht aufhört, dann schickt die UNO den Reis in den Irak oder nach Syrien.
    Ein Leserbrief sagt, nicht einmal die Vögel haben den Reis gefressen.
    www.southasia.com.au/2015/07/02/un-official-warns-nepal-wfp-rice/

  • 29.6.15 - Bericht von Peter Effenberger und seinen Hilfsprojekten.
  • Die Regierung versucht alle privaten Hilfsprojekte unter ihren Schirm zu zwingen. (Unsere Projekte laufen unter dem Radar aber mit Absprache der lokalen Vertreter der politischen Parteien.)
    effenberger_newsletter_20150629.pdf

  • 28.6.2015 - Suresh berichtete, dass Kamal in Saping nun der Hauptkoordinator für die Regierungshilfe wurde. Damit haben wir sozusagen einen Freund in der lokalen Verwaltung und unsere privaten Hilfen sind nicht blockiert.

  • 28.6.2015 - Die Landwirtscahft in unserem Saping Projekt geht wieder weiter.

  • Dear Mr. Frank & Ms. Burgi
    Good morning
    Now Jhamka is with me. he is telling to plant the following plants
    lemon, cardamom, etc. 200 plants it cost @ 130 per pc total Rs. 26,000/-
    timbure 50 pc it cost @ 150 per pc total Nrs. 7,500/-
    Grand Total Rs. 33,500/-
    Suresh Pokharel

  • 26.6.2015 - Danke von den Villagern über Deepak
  • Dear Frank & Burgi,
    Namaste!
    Thank you very much for supporting for so many family and they all praying many greetings.
    As i told you my next plan to visit few place for water pipe and mosquito net that i feel more important and Chapang village with Jasta.
    Further more support will be depend on the our budget.
    Thanks with regards,
    Deepak Bhujel

  • 22.6.2015 - Bericht der Hilfsliefereung durch Deepak

  • We support Jasta as follows:  Kumpur VDC-  Chamedanda 61,   Kharka 18, Adamter 12,  Kalleri VDC- Amdanda 82, Ghartigaun 18, Mulaberi 10, Kavre 3, and Dolakha 1 family .  This is not enough support for them but we try to our best to save more people from this coming monsoon.
    All the people from village wishing you and Burgi  (PranaVita) " Many  greetings"     
    Thank you for your great support.
    With Regards,
    Deepak Bhujel & Family
    20150621_report_deepak.pdf

  • 21.6.15 - Neues Projekt für 10 Solaranlagen

  • Suresh betreibt nun ein Projekt für 10 Solar-Anlagen für das Dorf Muchhok, welches für lange Zeit vom Strom abgeschnitten sein wird. Die Menschen verwenden jetzt die rusenden Öllampen und können ihre Taschenlampen und Telefone nicht aufladen.

    Dear Mr. Frank / Ms. Burgi

    Namaste

    as our telephone conversation, Gorkha District, Muchhok VDC, Olang village. There are 55 house hold. They don't have electricity now. before they have after earthquake all electricity has been destroyed. They are using kerosene lamp (Tuki), their children cannot read at night time. this area is joining with Barpak of Gorkha District, First Earthquake, ep was 7.9
    Its my request to you, if you can manage 10 set of electric solar, for the light. It cost 40 amp NRs. 25000/- per set (including battery, solar panel and fittings) this is the capacity for 5-6 bulb and mobile charging device.

    project cost - 10 set solar @ Nrs. 25000/-
    total project cost Nrs. 250,000/-

    we will distribute personally to them, in the name of Pranaverian Austria.
    Regards,

    Suresh Pokharel
    Shree Law Firm
    Dillibazar Kathmandu
    +977-14438562,

  • 20.6.15
  • Die Welchblechlieferung nach Saping wird noch etwas dauern, da Wellblech in Nepal zur Zeit vorbestellt werden muss.

  • 16.6.15
  • Deepak berichtete soeben, dass heute zwei weitere Beben in Kathmandu waren. Die Stärke war 4.3 und 4.2, also nicht sehr stark, aber die Beben waren eigenartig "hart" und die Menschen kommen nciht zur Ruhe.


  • 15.5.15
  • Deepak hat Fotos von der letzten Hilfslieferung mit einen DICKEN DANKE an alle Sponsoren geschcikt. Hier eine Auswahl von Fotos, mehr davon im Newsletter hier: Nepalbericht_20150615.pdf

    Wir konnten mit Wasserrohren und Tanks helfen, damit die Frauen wieder Wasser im Dorf haben, nachdem viele Quellen versprengt wurden. Die Lieferung ging in zwei Dörfer. In Dhading liegt die Quelle höher als das Dorf, in Jamadhara hat das village delepment comitee eine Wasserpumpe bereitgestellt, da die nächste Quelle tiefer liegt und das Wasser nun hinaufgepumpt wird.
    . . .

    Unsere karitativen Aktivitäten in Österreich, die ganz der Erdbebenhilfe in Nepal gewidmet sind:

    ♥ 4. Juli in Graz: Zweite "Lange Musiknacht für Nepal" - organisiert von Andrea Baltzer
    ♥ Lama Nima aus der Benchen-Monastery in Kathmandu ist seit Anfang Mai in Österreich und wir am
    17.+ 18. Juli in Wien die "Wege des Herzens" lehren.. Organisation: Edith Sulzenbacher
    Hier die Infos dzu den beiden Veranstaltungen: www.pranaverein.at/igatex.dtx?tid=5251

    ♥ Am 10. Juni war die "Lange Musiknacht für Nepal" in Graz
    ♥ 6./7. Juni war in Salzburg der Kongress "Impulse für die neue Zeit".


  • 11.6.15
  • Der in Holywood ausgebildete Kiran Joshi brachte "Hollywood nach Nepal", berichtete der Telegraf . Im Auftrag von USAID und dem roten Kreuz drehte der den Film "Moving Mountains", in dem die Erdbebenschaeden mit neuester Technik animierte. Auch Anweisungen fuer das Verhalten nach einem Beben werden im Film gegeben. Kiran Joshi selbst hatte grosses Glueck, da er zwoelf Stunden vor dem Beben von Kathmandu nach Peking geflogen war. (englisch!)
    www.washingtonpost.com/news/morning-mix/wp/2015/04/27/meet-the-moviemaker-who-envisioned-kathmandus-collapse-before-it-happened/

  • 11.6.15
  • Weitere Beben treten auf, heute waren es wieder zwei in Ostnepal am Bhotekoshi River. Hier befinden sich einige der grossen Staudaemme, die inzwischen bereits entleert wurden,
    Die offizielle Webseite des nepalischen Erdbebendienstes wurde gehackt und daher stehen angeblich keine genauen Daten zur Verfuegung. /englisch!)
    "Meanwhile, the official Nepal Seismological Center (NSC) website has been hacked. The exact epicenter is yet to be known."
    www.disaster-report.com/2015/06/nepal-aftershock-today-june-11-2015.html

  • 10.6.15
  • Heute wiederum 2 Erdbeben in Nepal.

  • 8.6.15
  • Lieferung von 500 Moskitonetzen nach Saping. Suresh, Kamal und Kesab haben Einkauf und Tansport organisert.

    . .


  • 4.6.15
  • Nach Nepal-Beben: Erneut Hubschrauber mit Hilfsgütern abgestürzt (2. Juni)
    derstandard.at/2000016829711/Nepal-Beben-Erneut-Hubschrauber-mit-Hilfsguetern-abgestuerzt

    1 Beben am 4. Juni bis 20 Uhr
    3 Beben am 3. Juni
    2 Beben am 2. Juni
    2 Beben am 31. Mai
    2 Beben am 30. Mai
    4 Beben am 29. Mai
    5 Beben am 28. Mai
    9 Beben am 27. Mai
    1 Beben am 26. Mai



  • 26.5.15

  • Die nächste Hilfslieferung nach Saping wird vorbereitet: 8 Bündel Wellblech und 500 Moskitonetze. Kesab, Kamal, Padam und Soros werden die Verteilung übernehmen. Suresh Pokharel, der Anwalt des nepalischen Vereins, übernimmt den Einkauf und die Vorbereitung zum Transport.

  • 23.5.15

  • Weitere Bilder aus Saping, von den Nachbarn des Centers

    .
    Die alten und die neuen Stein-Lehm Häuser sind einsturzgefährdet..

    .
    Bei jedem weiteren Erdstoss brechen weitere Teile der Häuser ab.

  • 22.5.15

  • Die Hilfslieferung ist in Dhading gut angekommen. Hier ist der Bericht von Deepak: Nepalbericht_60_20150522.pdf

    . .

    Die Beben haben noch nicht aufgehört.

    Es ist ein weiteres Problem aufgetaucht, mit dem keiner gerechnet hat. Einige Quellen sind durch die Beben versprengt, liefern also kein Wasser mehr. Das bedeuted nun viel weitere Wege zur nächsten Quelle, um das Wasser für die Menschen und Tiere zum Haus zu tragen. Daher ergab sich ein dringlicher Bedarf an Schlauchen, der gerade ermittelt wird.
    Ein weiteres Problem wird durch den Monsun erwartet. Da es in den Hängen viele Querrisse gibt in welche nun das Regenwasser eindringt, rechnen die Bauern mit dem Abrutschen von Terassen oder größeren Hangrutschungen.
    Dies alles stellt eine große psychische Belastung dar.

  • 21.5.15

  • Deepak hat berichtet, dass es mit dem Transport unserer kleinen Hilfslieferung in die Region Dhading keine Problem gab, da er diese mit einem Touristenbus transportierte, der nicht kontrolliert wurde. Die Decken und Moskitonetze sind gut angekommen und die Bergbauern senden ihren aufrichtigen Dank an den Pranaverein.
    Nun wird am meisten Wellblech zum Eindecken der Notunterkünfte für den Monsun benötigt. Daher hat die nepalische Regierung nun allen Familien 15.000 Rupies (ca 120 Euro) dafür garantiert. Unsere Partner rechnen damit, dass die Auszahlung in 1-2 Jahren beginnt. Deshalb sind unsere kleinen Hilfsprogramme dringend benörigt. Leider ist die 3. Welt Korruption durch die Beben nicht zerbrochen, sondern es gibt heftige Kritik daran, auch in den Zeitungen, wie hier in der Ekantipur: www.ekantipur.com/
    .
    ("1 Essenspaket und 10 Kamaraleute. Jetzt brauchen wir noch einen Hubschrauber für die Hilfslieferung".)


    Heute waren wiederum zwei Beben in Ostnepal.
    .

  • 20.5.15
  • So schaut das alte Haus in unserem Center in Saping heute aus. Die Nordwand ist völlig zusammengebrochen.
    Dieses Haus ist wie alle Stein-Lehm Häuser der Region abbruchreif und weitere Wände und Zwischendecken können jederzeit einstürzen.
    Das Wasch-Haus und das Mehrzweckhaus, das wir Europäer bauten, haben die vielen Beben (bis jetzt) unbeschadet überstanden.

    .

  • 19.5.15
  • Soeben sind die Bilder von der Verteilung von 100 Säcken Reis an die Bauern in Saping eingetroffen.

    . .

  • 18.5.15
  • Die Beben gehen in Ostnepal weiter.

    Unsere Partner berichteten, dass nun auch der Araniko Highway nach Osten durch Hangrutschungen unterbrochen ist. Die Lage wird damit nochmals komplizierter als sie schon ist.

    Dies ist die Verteilung der letzten Tage, wiederum viele Beben in 10 KM Tiefe.

  • 17.5.15
  • Hier die ersten Bilder aus der am meisten betroffenen Region - Kavre

    Heute wierdrum ein Beben in Ostnepal - insgesamt waren es bis heute 216 Beben - ein ziemlich großer Erdbeben-Schwarm.
    Gestern waren wiederum 7 Beben - eines davon wieder ziemlich stark, 5,6.
    Wir haben Sorge, dass die Staudämme im Kavre-District, wo die meisten Erdbeben ausgelöst werden, nicht mehr lange halten werden ....

  • 15.5.15
  • Decken, Handtücher und Mosikotnetze für 250 Familien in Dhading, ermöglicht durch die aktive Mithilfe unseres guten Freundes Deepak Bhujel von Sahara Travels, den ja alle gut kennen, die schon einmal in Nepal waren.



    Deepak macht sich nun auf den Weg in sein Dorf. Auf den Strassen gibt es Checkpoints der Regierung, die private Hilfslieferungen konfisziert, um diese an ihre Leute weiterzugeben. Deepak hofft einen Weg gefunden zu haben, die Hilfslieferung in sein Dorf an den Checkpoints vorbeizuschmuggeln. Wir wünschen ihm viel Glück!

    Mail von Deepak:
    Dear Franz & Burgi,
    Namaste! "Greetings from Dhading Nepal"
    Thank you for your support and glad to show your web. It's looks good. I am going dhading tomorrow to distributing this all. I will talk with people what is more important for them for next and i will let you know their voice.
    Thank you
    With Regards,
    Deepak & Family


    Leider gab es in Dhading heute Nacht sechs weitere Beben in Dhading, siehe www.ekantipur.com/2015/05/15/top-story/5.5-magnitude-tremor-jolts-country-early-morning/405249.html
    Dabei traten ALLE Beben in einer Tiefe von 10KM auf.



    Die Daten aller Beben: hier


  • 14.5.15
  • Weitere 2 Erdbeben (bis 10 Uhr) - wiederum im Distrikt Kavre; 4 weitere bis 22 Uhr.
    Es sind einige große und wichtige Staudämme in dieser Gegend und 2 große Brücken - hoffentlich halten diese.
    Sechs Überlebende aus Trümmern nach Nepal-Beben gerettet:
    www.vol.at/sechs-ueberlebende-aus-truemmern-nach-nepal-beben-gerettet/apa-1423476990

  • 13.5.15
  • Weitere 10 (bis zu Mittag) Erdbeben in Nepal - weitere 5 im Laufe des Tages.:
    Und wiederum in unserer Gegend - District Kavre, nördlich von Sindhupalchok und eines in Kathmandu.
    Zahlreiche Gebäude wurden zerstört, die bereits beschädigt waren und außerdem gab es große Erdrutsche mit weiteren Unterbrechungen von Kommunikationswegen. Eine erste provisorische Bilanz ergab 76 Tote und mehr als 2300 Verletzte, außer den über 10 000 Toten und sehr sehr vielen Verwundeten vor 15 Tagen.

  • 12.5.15 (12 Uhr)
  • Wiederum ein heftiges Beben vor einer Stunde - Stärke 7,8.
    Und weitere 34 Beben mit 76 toten Menschen.
    Viele Tote und Verletzte - die Katastrophe nimmt kein Ende .....

    Nepal: Mindestens 58 Tote und 1.100 Verletzte nach Erdbeben
    derstandard.at/2000015678330/Erdbeben-der-Staerke-71-erschuettert-Nepal

  • 11.5.2015
  • Wiederum 5 heftige Erdstöße in Baneba - Region Kavre - in unmittelbarer Nähe unseres Pranavereins-Centers.
    12 Erdbeben davon wieder in 10 km Tiefe - 3 davon in 15 km Tiefe. Stärke: 7,3

  • 10.5.2015
  • 3 neue Erdstöße in Nepal.

    Erste Aktivitäten des Prana-Vereins vor Ort in Nepal
    An diesem Wochenende wurden die ersten 100 Säcke Reis von Kamal nach Saping - District Kavre - gebracht. Nachdem die vom Erdbeben zerstörten Häuser auch die Lebensmittel unter sich begraben hatten - war dies vorrangig.
    Für das Dorf Dhading (Westnepal, hier fand das erste und eines der stärksten Beben statt) stehen in Kathmandu für 250 Familien bereit: Doppeldecken, große Mosiktonetze und Handtücher - dies wird in dieser Gegend gerade am meisten benötigt.

    4 vertrauenswürdige und aktive Mitarbeiter unseres Vereins in Nepal kümmern sich um folgende Dörfer:
    Kamal ist für Saping zuständig (Region Kavre, Ostnepal); Kharel kümmert sich um Chouvas (Region Kavre, Ostnepal)
    Jamkar ist für Tatiki zuständig; dieses Gebiet ist in der Nähe von Saping, dort, wo sich die buddhistische Gompa befindet - unsere Besucher in Nepal kennen dieses Gebiet (Region Kavre; Ostnepal)
    Deepak liefert Hilfsgüter nach Dhading (Westnepal)
    Mithilfe bei der Coordination: Suresh, unser Rechtsanwalt in Kathmandu

    Das größte Problem für unsere Mitarbeiter vorort und für uns besteht im Augenblick darin: wie bringen wir das Geld hinüber?
    Der nepalesische Ministerpräsident läßt alle Überweisungen aus dem Ausland sofort auf sein Konto überweisen - mit der Begründung, dass alle privaten Institutionen und Hilfsorganisationen so korrupt sind und nichts von den Spenden die Betroffenen erreicht.
    Das ist einfach unglaublich - die Korruption auf politischer Ebene hat somit ihren Höhepunkt erreicht - und dies auf Kosten der Bevölkerung! Da fehlen einfach die Worte....
    Aber: wir werden den richtigen Weg finden und euch weiterhin berichten.
    Fotos folgen...

    Zerstörte Kulturdenkmäler

  • 7.5.2015
  • Erdbeben-Schäden in Nepal größer als erwartet
    www.vol.at/erdbeben-schaeden-in-nepal-groesser-als-erwartet/apa-1423380928

    - ein Foto aus den Bergen ...

    Der Untersberg blutet - am Tag des Bebens in Nepal
    www.freigeist-forum-tuebingen.de/2015/05/der-untersberg-blutet-am-tag-des-bebens.html
    Und hier noch ein Bericht darüber:

    Der magische Untersberg blutet am Tag des Erdbebens in Nepal
    www.gehvoran.com/2015/05/der-magische-untersberg-blutete-am-tag-des-erdbebens-in-nepal/

  • 6.5.2015
  • Das "Salzburger Fenster" informiert und unterstützt in der heutigen Ausgabe mit diesem Artikel
    DANKE!

  • 5.5.2015
  • Um einige Zentimeter - Erdbeben verändert die Höhe des Mount Everest
    derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/05/01/um-einige-zentimeter-erdbeben-verandert-hohe-des-mount-everest/

  • 3.5.2015
  • In der Nacht von 2. auf 3. Mai wiederum ein massiver Erdstoß in der Region Kavre; in "unserem" Distrikt.
    Schwerer Hagel in Pokhara - 60 % der gesamten Ernte ist zerstört.
    Die erste Liste mit einigen 100 toten Touristen wurde vom Ministerium freigegeben; es geht leider weiter mit den schlechten Nachrichten ....

    Städte und Dörfer total zerstört und mancherorts 90 % der Kliniken
    einarschlereth.blogspot.co.at/2015/05/stadte-und-dorfer-total-zerstort-und.html

  • 2.5.2015

  • Lama Nima aus der Benchen-Monastery in Kathmandu ist heute in Salzburg eingetroffen, er wird in den nächsten Wochen Vorträge halten (Infos dazu hier: lamainsalzburg.wordpress.com/ ).
    er bringt schlechte Nachrichten:
    Das letzte Beben war vor 12 Stunden - es sind jetzt schon 63 an der Zahl.
    In Nepal bahnt sich eine große humanitäre Katastrophe an: das Essen ist jetzt schon überall sehr knapp - die Leichen, die nicht geborgen werden konnten bringen nun Seuchengefahren mit sich.
    Viele Mönche aus der Benchen-Monastery sind in Pharping (in den Bergen) in Sicherheit, die anderen verteilen Essen und Geld an die Betroffenen in der Stadt.
    Viele Nepalis flüchten bereits nach Indien. 1000e Touristen sitzen - nach ausgefallenen Flügen - am Flughafengelände und versuchen, das Land zu verlassen.
    Es ist damit zu rechnen, dass die Situation über den Monsun hinweg noch viel unübersichtlicher und chaotischer werden wird - durch den Monsunregen ist mit starken Erdrutschen zu rechnen.



  • 30.4.2015 (17 Uhr)
  • Erste Katastrophenmeldungen aus dem Kavre District
    kommen nun von Augenzeugen. Wir konnten mit Kharel Karga, einem Projektleiter, telefonierren. 80 % der Stein-Lehm Häuser liegen nach 35 Erdstössen flach. Wie weit die stehenden benutzbar sind, ist fraglich. Menschenleben sind angeblich nicht zu beklagen. Noch schlafen alle im Freien, da heute Nacht wiederum ein heftiger Erdstoss war.
    Kharel wird nun Hilfspakte organiseren, die aus einem Zelt, einigen Decken und Essen bestehen, damit die Betroffenen im kommenden Monsun überleben können.

  • 30.4.2015 (9 Uhr)

  • Seit gestern Abend ist es bestätigt:
    Die Region Kavre, wo sich seit 10 Jahren unser soziales Bergbauernprojekt befindet, ist das am meisten betroffene Gebiet in Nepal. 35 von insgesamt 55 Erdstößen waren in dieser Gegend, das letzte Beben war vor 4 Stunden.
    Die gesamte Region ist dem Erdboden gleichgemacht - auf den Bergen steht kaum mehr ein Haus ....

    Wir werden Schritt für Schritt Hilfe geben, damit die Menschen zumindest nicht mehr im Freien nächtigen müssen und etwas zu essen haben. Und wir werden hier im Detail über unsere Aktionen berichten.

    In Kathmandu geht das Wasser aus, ebenso Lebensmittel und Medikamente.
    Was bemerkenswert ist, dass überall in Nepal die Menschen zusammenhelfen und sich gegenseitig unterstützen. Sei es in den Bergen oder am Lande. Nachbarschaftshilfe ist angesagt und wird ausgeübt.

    So tragisch das Schicksal dieser Menschen ist - wenn alles zusammenbricht, besteht aber auch immer das Potential, dass Neues und Gutes entstehen darf. Wir dürfen die Liebe, das Mitgefühl im Herzen und das Vertrauen nicht verlieren.

    Die beiden Veranstaltungen des Prana-Vereins: "Kongress 2015 - Impulse für die Neue Zeit" und "PranaVita goes nature" ( www.prana.at ), die im Juni 2015 stattfinden werden, stehen gänzlich im Zeichen der Erdbebenhilfe. Sämtliche Einnahmen gehen direkt an die Betroffene, ebenso alle Spenden.
    DANKE!

    Freigeist Forum Tübingen berichtet folgendes.
    www.freigeist-forum-tuebingen.de/

  • 29.4.2015

  • Erster Kontakt zu unseren Freunden
    Heute haben wir Kharel, einen unserer Projektleiter am Telefon erreicht. Er ist in Baneba und seine Familie ist unverletzt. Er konnte noch niemanden in Saping erreichen. Jamkar, unser Gärtner, kommt in den nächsten zwei Tagen zu Fuß nach Baneba.
    Erst dann haben wir einen ersten Augenzeugenbericht.
    Auch Suresh, unser Anwalt hat auf unser Email geantwortet. Er ist unverletzt und versucht seinerseits auch, unsere Freunde in Saping zu erreichen.
    Der Araniko Highway ist durch Erdrutsche blockiert, die Brücken sollen in Ordnung sein.

    Ein großes Danke für die vielen Spenden
    Bis jetzt sind 2700.- Euro für unsere Erdbebenhilfe gespendet worden. Vielen herzlcihen Dank!
    Sobald wir nähere Informationen haben, können wir über unsere nepalischen Freunde direkt dort helfen, wo sonst keine Hilfe hinkäme.

    Skype
    Wer bei Skype ist oder sich anmeldet, der kann zur Zeit gratis nepalische Festnetz und Handynummern anrufen.
    www.skype.com

  • 28.4.2015

  • Viele Kulturdenkmäler wurden zerstört
    thinkprogress.org/world/2015/04/26/3651327/nepal-earthquake/
    Drone Footage: Devastating Nepal earthquake aftermath


    Das ist der Verlauf vom 25.-27.4.2015


  • 27.4.2015

  • Erdbeben-Daten von EMSC
    www.emsc-csem.org/Earthquake/?filter=yes&start_date=2004-10-31&end_date=2015-04-27®ion=NEPAL|NEPAL-INDIA+BORDER+REGION|XIZANG-NEPAL+BORDER+REGION&min_intens=0&max_intens=8&view=1

    Erdbeben-Daten von Earthquaketrack
    earthquaketrack.com/p/nepal/recent

    NEPAL_2015_EARTHQUAKE_DATA.pdf